Sicherheitsbestimmungen

Da unsere Produkte wahrscheinlich ausschließlich von Babys, bzw. Kleinkindern genutzt werden, sollten besondere Sicherheitsbestimmungen beachtet werden. Denn im Vergleich zu vollständig handlungsfähigen Menschen müssen Babys und Kleinkinder vor Gefahren geschützt werden, damit diese möglichst sicher durch den Alltag „krabbeln“ können.

Dies bedeutet, dass jeder von uns auf eine einwandfreie Qualität achten sollte. Wir versichern daher, dass wir bei der Fertigung der Schnullerketten unsere größtmögliche Sorgfalt walten lassen. Zudem achten wir bei unseren Materialbestellungen sehr genau auf die Qualität. Aus diesem Grund wählen wir unsere Lieferanten sehr sorgfältig aus und lassen uns per Konformitätserklärung die Einhaltung der DIN EN 71-3 schriftlich bestätigen. Somit ist gesichert, dass sowohl das Ursprungsmaterial (meistens Holz) als auch sämtliche Farben, Lacke und Folienprägungen für Babys und Kleinkinder nicht gefährlich sind.

Das Qualitäts- und Kontrollbewusstsein kann jedoch nicht bei uns enden, denn auch die besten Produkte können nach einer gewissen Nutzungsdauer Mängel aufweisen. Damit Sie Gebrauchsmängel oder andere Risiken, bzw. Gefahren rechtzeitig erkennen und beheben können, haben wir Ihnen hier die wichtigsten Aufgaben der Aufsichtsberechtigten zusammengefasst.

  • Wenn die Schnullerkette über mehrere Jahre genutzt wird, kann es dazu kommen, dass sich kleine Einzelteile eventuell lösen. Daher sollten die Aufsichtsberechtigten (in der Regel die Eltern) vor jedem Gebrauch darauf achten, dass sich die Schnullerkette in einem einwandfreien Zustand befindet. Sollte dies nicht der Fall sein, muss die Schnullerkette entsorgt werden, da dann eine sichere Nutzung nicht mehr gewährleistet werden kann.

  • Bitte verzichten Sie darauf, die Schnullerkette in Eigenregie zu verlängern. Die Schnullerkette Ihres Kindes darf unter keinen Umständen länger als 22cm (ohne Clip) sein, da sonst eine Strangulationsgefahr besteht. Verzichten Sie also zum Wohle Ihres Kindes auf irgendwelche Erweiterungsexperimente. Aus dem gleichen Grund behalten wir uns auch vor, Aufträge für Schnullerketten, die über den Designer erstellt wurden und die Gesamtlänge von 22cm überschreiten, abzulehnen.

  • Eine Strangulationsgefahr kann ebenfalls bestehen, wenn Sie die Schnullerkette an Bändern, Gurten oder losen Teilen befestigen. Daher sollten Sie auf eine derartige Befestigung verzichten, um die Gesundheit des Babys nicht zu gefährden.

  • Die Reinigung der Schnullerketten sollte ausschließlich mit einem leicht feuchten Tuch durchgeführt werden. Auf das Waschen per Waschmaschine oder das Auskochen der Schnullerkette sollte unbedingt verzichtet werden!

Zum Abschluss möchten wir ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir keine Haftung für Risiken oder Gefahren übernehmen, die durch einen unsachgemäßen Gebrauch unserer Produkte hervorgerufen werden. Beim Gebrauch der Schnullerketten sollte immer eine Aufsichtsperson vorhanden sein, die den Gebrauch überwacht. Eventuell mögliche Unfälle, wie beispielsweise das Verschlucken von Kleinteilen, Ersticken oder Strangulieren können durch eine ordnungsgemäße Wahrnehmung der Aufsichtspflicht vorgebeugt werden. Deshalb können wir für die Fälle keinerlei Haftung übernehmen.